Seekönigtum Gerengko

Das Seekönigtum Gerengko ist ein Meermenschenvolk und stammt ursprünglich aus Gerengko auf der Seeninsel. Inzwischen sind seine Dependenzen über die ganze Jadestraße und noch weiter verstreut. Von Féeis im äußersten Südwesten bis Mirades im Norden. Einzelne Abenteurer sind bis in weit entfernte Welten vorgedrungen. Dem Seekönigtum untersteht ein Großteil der Flotte des Drachenkaisers, weshalb der Seekönig auch den Titel Admiral des Jadekaisers tragen darf.

Staatsform/Regierungssystem

Das Seekönigtum ist ein ständische Monarchie. Der Seekönig hat den Oberbefehl über Heer und Flotte und bestimmt die Außenpolitik. Obwohl er für Außenstehende oft als absoluter Monarch erscheint stützt sich seine Macht auf ein kompliziertes System verschiedener Stände und Gilden. Zu den wichtigsten gehören die Seefahrergilde, die Händlergilde, die Fischergilde, die Magiergilde, die Piratengilde und die Schiffbauergilde. Das Zusammenspiel, die Verzahnung und die Aufgabenverteilung dieser zahlreichen Gruppen ist für den Uneingeweihten kaum zu durchschauen.

Geschichte und Herrscher

Der erste Graf von Gerengko

Über den ersten Grafen von Gerengko ist wenig bekannt, außer dass er den Grundstein für das Schloss von Gerengko, die traditionelle Residenz der Seekönige legte. Überhaupt waren die ersten Jahre von einigen Irrungen und Wirrungen gekennzeichnet, bei denen auch viele historische Aufzeichnungen leider verlorengingen.

Graf Cadarr von Gerengko

reformierte Heer und Gesellschaft und kämpfte zusammen mit Alfain und Paladinen des Flammenden Schwertes gegen die Seewölfe, die in der berühmten Schlacht von Pucot geschlagen wurden. Aufgrund einiger außenpolitscher Ungereimtheiten musste der Graf jedoch abtreten an

Seekönig Vajar Pydros

Vajar Pydros, Freiherr zu Korrex und Verwalter der Nebelsee1) führte das Volk ebenfalls nur kurze Zeit. Dennoch wurde in seiner Zeit die Grundlage für zahlreiche neue Bündnisse gelegt, insbesondere mit den westlichen Nachbarn aus Xenien. In diese Zeit fällt auch die Drei-Volks-Fahrt und andere berühmte Entdeckunsfahrten in die damals noch unbekannte Welt. Nach seiner Abdankung war er noch maßgeblich am Feldzug gegen Grünland beteiligt, nahm am ersten, sagenumwobenen Marsch durch den Astralraum teil und der Befreiung der Gletscherinsel von den Horden des berühten Wyrms Igjarjuk. Derzeit führt er dort ein relativ ruhiges und beschauliches Leben.

Seekönig Solthar von Gerengko

Unter seiner langen und erfolgreichen Herrschaft wuchs das Volk zu vorher nie geahnter Größe heran. In seine Regierungszeit fallen die Bildung des Bündnisses der Jadedrachen, der Grünlandkrieg, der Chaoskrieg, die Entdeckung der Gletscherinsel, der zweite Grünlandkrieg gegen die MTK und der Krieg gegen das Imperium. Die Fläche des Seekönigtums vervielfachte sich ebenso wie die Bevölkerung.

1)
Pydros in Anlehnung an „den Feurigen“ einem Heiligen, der das Seevolk von Gerengko gegen den bösen Gott Gro'xxor verteidigte, indem er seinen Bruder, einen hohen Priester des Gottes inhaftieren und später hinrichten lies. Nur dadurch wurde die Macht des Gottes dermaßen geschwächt, dass das Seevolk sich gegen ihn verteidigen konnte.
seekoenigtum_gerengko.txt · Zuletzt geändert: 2010/06/03 19:13 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0